Monte-Carlo Société des Bains de Mer feiert 150 Jahre Weinkunst. Die 1874 auf Wunsch von Marie Blanc gegründeten Weinkeller des Hôtel de Paris, die grössten Hotelweinkeller der Welt mit einem unschätzbaren Erbe, eröffnen ein Jahr der Feierlichkeiten in einem sich stets verändernden Rahmen. Auf dem Programm stehen exklusive Abendessen, Konferenzen und Masterclasses in Kooperation mit grossen Wein- und Champagnerhäusern.

Fotos_montecarlosbm

Anzeigen
Sandy Shop 1

Die in den Felsen unter dem Palast eingebetteten Keller des Hôtel de Paris Monte-Carlo wurden im Januar 1874 fertiggestellt und erstrecken sich über 1.500 Quadratmeter. Der grösste Hotelweinkeller der Welt beherbergt in Stille und Kühle mehr als 350.000 Flaschen, die über 1,5 Kilometer verteilt lagern, und rund 6.000 verschiedene Referenzen. Ein absolut einzigartiges Konzentrat und ein Weinerbe, das aufgrund seiner Seltenheit in allen Ecken der Welt berühmt ist.  Anlässlich ihres 150-jährigen Bestehens erstrahlen die Weinkeller in neuem Glanz und enthüllen die erste Etappe ihrer Metamorphose: ein völlig neuer Eingang, ein neuer Empfangsraum und ein neuer Verkostungssaal, vom Architekturbüro Moinard entworfen. Die zweite Etappe ist von November 2024 bis März 2025 geplant. In diesen neuen Räumen wurden die VIP-Gäste des Petrus-Dinners am 21. März 2024 in Anwesenheit von Stéphane Valeri, Präsident und Delegierter von Monte-Carlo Société des Bains de Mer, Jean Moueix, Eigentümer des Weingutes Petrus, Olivier Berrouet, Produzent von Petrus, und Eric Simonet, stellvertretender Vorsitzender, erstmals empfangen. Nach der Besichtigung der Weinkeller fand das Abendessen in der Intimität der Diamond Suite Princesse Grace statt, bei einer exklusiven Verkostung seltener Petrus-Jahrgänge und einem von Dominique Lory, Chefkoch des Hôtel de Paris Monte-Carlo, zubereiteten Dinner.

Im Rahmen dieser Feierlichkeiten werden drei weitere exklusive Abendessen in den Weinkellern stattfinden:

Am 5. April 2024: Dîner Grands Crus Bordeaux, mit Château Cheval Blanc, Château d’Yquem, Château Haut-Brion und Château Margaux, vom Chefkoch Yannick Alleno zubereitet. Dem Abendessen gehen eine Weinverkostung und eine Konferenz zum Thema «Der Klimawandel und seine Auswirkungen auf die Grands Vins de Bordeaux» voraus.
Am 11. Juni 2024: Dîner Tenuta San Guido – Bolgheri, wiederum von Yannick Alleno inszeniert. Vor dem Dîner finden eine Masterclass mit Sommeliers und eine private Weinverkostung mit Frau Priscilla Incisa Della Rocchetta vom toskanischen Weingut Tenuta San Guido, das den grossen Sassicaia produziert, statt.
Am 7. November 2024: Dîner Moët Hennessy unter der Leitung von Emmanuel Pilon, Chefkoch des Louis XV – Alain Ducasse im Hôtel de Paris.   Dieses Abendessen, dem eine Weinverkostung und eine Konferenz zum Thema «Der Klimawandel und seine Auswirkungen auf die Champagne» vorausgehen, bildet den Abschluss der Feierlichkeiten.

Die «Route des Grands Crus», um die Schätze der Weinkeller allen zugänglich zu machen

Von April bis Oktober 2024 können die Gäste der Restaurants des Resorts Monte Carlo Société des Bains de Mer eine Auswahl grosser französischer Weine glasweise verkosten. Gewächse aus Bordeaux, Burgund, dem Rhône-Tal und der Loire wurden von den Chef-Sommeliers der Gruppe sorgfältig ausgewählt und werden die Weinkarten ergänzen. Eine einzigartige Gelegenheit, seltene und symbolträchtige Weine zu geniessen und Zugang zum Erbe der Weinkeller des Hôtel de Paris Monte-Carlo zu erhalten.

Einführung einer limitierten Serie «Grande Champagne Premier Cru de Cognac Les Caves Hôtel de Paris Monte-Carlo»

Zur Feier ihres 150-jährigen Bestehens knüpfen die Caves de l’Hôtel de Paris Monte-Carlo an ihre ursprüngliche Produktionstradition an und bringen den «Grande Champagne Premier Cru de Cognac» heraus, einen hochentwickelten Cognac der Qualität «XO Ultra vieille de Champagne». Dieser alte XO besteht ausschliesslich aus Branntwein, der aus den besten Lagen der Region Grande Champagne wie Segonzac St Preuil und Bonneuil stammt. Lange Jahrzehnte in Eichenfässern in kühlen, feuchten Kellern waren für die Reifung der Branntweine, aus denen sich diese Mischung zusammensetzt, notwendig, um ihr Tiefe und Sanftheit zu verleihen, mit einem Rancio, der schon bei der ersten Verkostung erkennbar ist. Die Rebsorte Ugni Blanc, die für die Herstellung dieses aussergewöhnlichen Getränks verwendet wird, verleiht diesem Elixier Nuancen von Leder und Zigarrenschrank, die für berühmte gereifte Cognacs charakteristisch sind. Dieser reichhaltige und ausgewogene Cognac entfaltet Röst- und Lakritzaromen und klingt mit einer anhaltenden Note von Vanille und geröstetem Brot aus.

Diese weltweit einzigartige Cuvée wird ab April 2024 in den Bars des Resorts Monte-Carlo Société des Bains de Mer, in den Weinkellern des Hôtel de Paris sowie in der Boutique des Casino de Monte-Carlo zu kaufen sein.

Die Weinkeller des Hôtel de Paris Monte-Carlo: ein weltweit einzigartiges historisches Erbe 

Ein lebendiges Erbe, in ständigem Wandel begriffen, um den Geschmack der Zeit vorwegzunehmen und die Traditionen fortzuführen: Die Weinkeller nutzen ihre Geschichte, um sich weiterzuentwickeln, und bilden innerhalb des Resorts eine Triebfeder für die Suche nach Neuem, nach neuen Weltregionen und Appellationen, nach neuen Winzern, für eine Kundschaft, die gerne entdeckt, was nur wenige noch kennen. In dieser Hinsicht spielen die Weinkeller eine weniger sichtbare, aber entscheidende logistische Rolle, indem sie fast 40 Verkaufsstellen im Resort mit Wein und Champagner, Spirituosen und Getränken versorgen. 330.000 Flaschen Wein und Champagner werden jedes Jahr entkorkt und ausgeschenkt, das sind im Durchschnitt 900 Flaschen pro Tag.

The post Weinkeller des Hôtel de Paris Monte-Carlo feiern Jubiläum appeared first on PRESTIGE MAGAZIN.

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert