Hublot und Andreas Caminada feiern 20 Jahre Schloss Schauenstein mit der Sonderedition Big Bang Unico All Black Schloss Schauenstein. Diese limitierte Serie vereint die hohe Kunst der Uhrmacherei mit der Sterne-Gastronomie.

Haute Gastronomie und Haute Horlogerie teilen präzises Fachwissen und Leidenschaft für Perfektion. Perfektes Timing ist unerlässlich, von der Bestellung bis zum Service. Diese gemeinsame Einstellung hat Hublot enge Verbindungen zur Welt der Gastronomie geknüpft. Hublot bewundert die Haute Cuisine und arbeitet mit talentierten Chefs zusammen, was zur ikonischen Big Bang Unico Gourmet führte. Seit 2017 besteht eine Partnerschaft mit dem 3-Sternekoch Andreas Caminada.

Anzeigen
Sandy Shop 1

Eine Geschichte der Fusion
Die Geschichte der Big Bang Unico All Black Schloss Schauenstein reicht bis ins Jahr 2004 zurück, als Hublot das Konzept der «Kunst der Fusion» entwickelte. Andreas Caminada übernahm etwa zur gleichen Zeit Schloss Schauenstein und wurde rasch mit Michelin-Sternen ausgezeichnet. Hublot und Caminada zelebrieren in ihren Metiers Individualität und Perfektion, was 2017 zu einer Partnerschaft führte. Andreas Caminada erhielt zahlreiche Auszeichnungen und arbeitet weiterhin eng mit Hublot zusammen.
Zum 20-jährigen Jubiläum präsentiert Hublot die Big Bang Unico All Black Schloss Schauenstein. Die Uhr hat ein 42-mm-Gehäuse aus schwarzer, glasperlgestrahlter Keramik und Titanschrauben. Das Zifferblatt trägt das silberfarbene Logo von Andreas Caminada, und im Gehäuseboden ist ein Bild von Schloss Schauenstein eingraviert. Im Herzen schlägt das Hublot Manufakturkaliber HUB1280 mit automatischem Aufzug, skelettiertem Zifferblatt und 72 Stunden Gangreserve. Die Uhr wird in einem speziellen Präsentationsetui geliefert, inklusive einem Armband aus schwarzem Kautschuk, einem signierten Booklet, einem individuell gravierten Messer und Messerblock. Limitiert auf nur 20 Exemplare, ist jede Uhr ein Symbol für Exklusivität und Handwerkskunst.

The post Kulinarische Präzision und Haute Horlogerie appeared first on PRESTIGE MAGAZIN.

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert