In diesem Jahr präsentiert Piaget eine neue Interpretation seiner beliebten «Possession»-Kollektion anlässlich des 150-jährigen Jubiläums des Hauses. Diese Kollektion feiert eine kostbare Tradition des Savoir-faire, indem sie magnetische Goldschmiedetechniken in einer spielerischen und einzigartigen Kapselkollektion wiederbelebt.

Der Ursprung der «Possession»-Kollektion reicht zurück in die 1950er Jahre, als Kunden begannen, massgeschneiderten Schmuck zu den Piaget-Uhren zu suchen, um vollständige Sets zu kreieren. 1959 eröffnete Piaget seinen ersten Salon in Genf, der eine Kombination aus Uhrmacherkunst und Juwelierkunst präsentierte. Dies markierte einen bedeutenden Moment in der Geschichte des Hauses und legte den Grundstein für seine Entwicklung vom Uhrmacher aus La Côte-Aux-Fées zu einem führenden Uhrmacher und Juwelier. Ein Höhepunkt folgte in den 1960er Jahren mit der Einführung der 21st Century Collection – aussergewöhnliche Schmuckuhren, die die Mode ihrer Zeit widerspiegelten und oft sogar übertrafen. Diese Stücke, von Hand gefertigt und mit edlen Materialien wie Tigeraugen und Lapislazuli versehen, ebneten den Weg für die berühmte Possession Collection, die 1990 enthüllt wurde. Diese frühen kinetischen Schmuckstücke waren nicht nur kostbar, sondern auch tragbar, und zeugten von Piagets Meisterschaft in der Edelsteinfassung und der Goldschmiedekunst.
Anlässlich des 150-jährigen Jubiläums präsentiert Piaget nun eine besondere fünfteilige Kapselkollektion, die das Haute Couture-Flair der Possession Collection unterstreicht. Diese Ringe feiern in jedem Detail den Geist des Hauses aus Gold. Inspiriert von den Meisterkettenmachern von Piaget vereinen die drehenden Bänder der Ringe verschiedene beliebte Kettenmuster, von Gourmette bis Torsade, alle kunstvoll mit Diamanten besetzt und poliert. Ein weiterer Ring in der Kollektion zeigt einen faszinierenden Farbverlauf aus Saphiren, Rubinen und Tsavoriten, der geschickt neben einem Band aus weissen Diamanten angeordnet ist. Diese Farbexplosion ist eine Hommage an Piagets Furchtlosigkeit im Einsatz von Farbe und spiegelt die extravagante Eleganz wider, für die das Haus bekannt ist. Zum Abschluss vervollständigt ein Ring mit einem gravierten Schlangenmotiv, inspiriert von der Limelight Gala Uhr, die Kollektion. Jedes dieser Schmuckstücke ist eine Hommage an die aussergewöhnliche Geschichte von Piaget in der Goldgravur.

Anzeigen
Sandy Shop 1

The post 150 Jahre Eleganz: Piaget Possession appeared first on PRESTIGE MAGAZIN.

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert